Kompakt gelagerte Palettensysteme; Schüttgüter in Big Bags bei Van Eeckhout

Het Traagste Brood

Von der Ernte bis zum Brot; Wie die Indus Neva Prozesse effizienter, sauberer und einfacher macht. Van Eeckhout: „Vom Feld über die Lagerung bis zur Mühle: Wir nutzen für alles die gleiche Lösung.“

Bakkerij Van Eeckhout ist ein Brotbäcker der dritten Generation. Mit über 80 Jahren Erfahrung verkaufen sie traditionell hergestelltes, langsam produziertes Brot über Verkaufsautomaten, Supermärkte in der Nachbarschaft und Spezialitätengeschäfte. Van Eeckhout ist ein kleiner Betrieb mit einer kurzen Betriebskette. Von der Auswahl des Saatguts über die Auswahl der Landwirte, mit denen sie zusammenarbeiten, bis hin zum Mahlen des Getreides, der Herstellung des Brotes und schließlich dem Verkauf: Sie haben alles in eigener Hand. „Mit dem Indus Neva konnten wir einen großen Effizienzgewinn in unseren Prozessen erzielen“, sagt Marc van Eeckhout, Inhaber der Bäckerei.

Spezifikationen Van Eeckhout

Die Fakten im Überblick

Die Indus Neva hat für van Eeckhout erreicht:

  • Eine Arbeitsweise innerhalb aller Beteiligten der Lieferkette.
  • 60 % Platzersparnis durch stapelbares Lagern von 3 Ebenen auf sichere Weise für Lebensmittel.
  • Besseres und schnelleres Entleeren im Vergleich zu Silos.
  • Funktionelle Behandlung pro Big Bag.

Möchten Sie wissen, was wir für Sie tun können? Kontaktieren Sie uns direkt oder füllen Sie unseren Konfigurator aus!

Konfigurator

Vom Feld ins Lager

„Der Produktionsprozess unserer Bäckerei beginnt mit der Auswahl des richtigen Saatguts, das wir an acht Landwirte liefern. Sobald sie ernten, werden Tonnen von Getreide vom Feld geliefert. Ein Teil des Getreides muss direkt in die Mühle und der Rest geht in unser Lager. Aufgrund der Flexibilität des Systems und der Bequemlichkeit beim Transport wird das Getreide auf dem Feld direkt vom Mähdrescher in Big Bags in die Nevas gefüllt.“ Eine Tonne Getreide kommt in einen Big Bag, den wir 3-hoch stapeln können. Das ist eine beeindruckende sechs Meter hohe Getreidemauer, die uns viel Lagerplatz spart. Vom Lager aus wird das Getreide mit jeweils 10 oder 20 Tonnen auf einem Lastwagen zur Mühle gebracht. Dort werden sie, je nach Sorte, getrocknet, geschält und gemahlen.“

Neva kann direkt auf dem Feld eingesetzt werden; Lagerung von Schüttgütern in Neva

Die Muster des Produkts war ein sofortiger Erfolg

Seit Juni 2022 verwendet Van Eeckhout die Indus-Lösung. „Wir haben Indus durch einen Landwirt aus der Wallonien kennengelernt, mit dem wir zusammenarbeiten. Sie haben mehrere Indus Nevas, die sie über einen Partner von Ihnen gekauft haben. Als wir Ihr einzigartiges Produkt sahen, waren wir sofort begeistert. Über die Website haben wir eine Reihe von Muster mit unterschiedlichen Höhen bestellt. Die Überraschung war, dass es sofort gut funktionierte. So kam der Ball ins Rollen und wir bestellten 100 Stück. In diesem Sommer sind 75 dazugekommen.“

Alles in einem

„Bevor wir den Neva kennenlernten, haben wir eine Reihe anderer Lösungen in Betracht gezogen, wie z.B. Metallbehälter und das Stapeln einzelner Big Bags, die aber allesamt suboptimal waren. Das Schöne an Neva ist, dass es selbst ein leichtes Produkt ist. Darüber hinaus lassen sich die Nevas im leeren Zustand leicht und kompakt stapeln und nehmen beim Transport nur wenig Platz ein. Praktisch ist auch, dass das Produkt aus Kunststoff (Polypropylen) hergestellt ist. Dadurch wird das Produkt nicht schnell beschädigt, wenn dagegen angestoßen wird, was zur Lebensmittelsicherheit beiträgt. Vom Feld über die Lagerung bis hin zur Mühle: Wir können für alles dieselbe Lösung verwenden.“

Neva im Lager; gestapelte Big Bags in Neva; Van Eeckhout case

Jeder Big Bag ist einmalig verwendbar und recycelbar

„Ein zusätzlicher Vorteil für unsere Branche ist, dass Ihr Produkt es uns ermöglicht, jeden Big Bag einzeln zu belüften. Dies ist bei Getreide sehr wichtig, denn bei großen Temperaturschwankungen kann Getreide innerhalb von 12 Stunden durch Kondensation unbrauchbar werden. Eine gute Belüftung trägt dazu bei, dass dies nicht geschieht. Ein weiterer Vorteil des Indus Neva in der Lebensmittelbranche ist, dass alternative Lösungen, wie z.B. großen Silos, nach Entleerung gründlich gereinigt werden müssen. Big Bags werden recycelt und müssen daher nicht gereinigt werden. Das spart uns Zeit und wir beugen so Schädlingen und Krankheiten vor.“

Schnelleres und besseres Entleeren als bei Silos

„Früher benutzten wir halbfeste, riesige Big Bags für 30 Tonnen, die auf klassischem Wege zu den Silos in der Mühle transportiert wurden. Zum Entleeren der Silos benötigte man Luft oder eine Spirale. Das Clevere an der Indus-Lösung ist, dass sie die Schwerkraft nutzt. Dadurch wird der Big Bag automatisch geleert, indem der Schieber unten am Deck geöffnet wird. Ein kleiner Nachteil bei Getreide: Es funktioniert nur in einem Winkel von 23 Grad, sonst fließt es nicht vollständig heraus und das Getreide bleibt stecken. Aber auch dafür bietet Indus eine Lösung mit den Entladestationen.“

Gestapelte Neva mit Kühlung pro Big Bag; Schüttgut im Lager
Flexibilität in Zusammenarbeit

„Der Kontakt und die Zusammenarbeit mit Indus sind reibungslos verlaufen. Ich hatte besondere Anforderungen, da ich aufgrund einer völlig neuen Getreidekette mit hohen Investitionskosten konfrontiert war. Für die neue Getreidekette konnte ich Subventionen in Anspruch nehmen, sodass wir den Indus Neva zunächst mieten mussten. Dies war jedoch kein Problem, sodass wir die Produkte erst nach einer gewissen Zeit des Mietens übernehmen mussten. Ohne einige flexible Lieferanten wäre unser Start-up unmöglich gewesen. Sie haben sich sehr umsichtig um uns gekümmert und sind wirklich ein Format mit Zukunft.“